Industriekaufmann/-frau

Liebe Auszubildende, liebe AusbilderInnen,

herzlich willkommen im Bildungsgang Industriekaufleute/Industriekaufleute EU am Berufskolleg Witten!

Ausbildungsberufe

Die duale Ausbildung in diesem Beruf hat an unserer Schule eine lange Tradition. Wir bieten den schulischen Teil der Ausbildung an, wobei unsere SchülerInnen aus den verschiedensten Branchen kommen.

Seit 1996 bieten wir zusätzlich in einer der Parallelklassen die Zusatzqualifikation EU für Industriekaufleute an. Diese beinhaltet einen mehrmonatigen Lernaufenthalt in einem Betrieb im EU-Ausland sowie verschiedene Sprachprüfungen. 

Organisationsform

An unserem Berufskolleg wird der schulische Teil der Ausbildung im Blockunterricht durchgeführt. Der Unterricht findet in zwei Blöcken im Jahr statt, die einen Umfang von jeweils ca. 6 Wochen haben. In dieser Zeit sind die Auszubildenden von Montag bis Freitag bei uns an der Schule.

Um den Anforderungen der Zusatzqualifikation EU gerecht zu werden, haben wir die Blockzeiten entsprechend angepasst.

Qualifikationen und Berechtigungen

Wir vermitteln den schulischen Teil der Berufsausbildung verbunden mit dem Berufsschulabschluss. Zusätzlich wird damit der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 erworben. Der Erwerb des mittleren Schulabschlusses (Fachoberschulreife auch mit Qualifikation) wird ermöglicht.

Im Rahmen der Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau EU können Zertifikate erworben werden: (siehe Zusatzqualifikation EU!)

Aufnahmevoraussetzung

Um sich für die Berufsschule anzumelden wird ein Ausbildungsvertrag benötigt.

Des Weiteren werden für die Ausbildung zum / zur Industriekaufmann / -frau EU gute Sprachkenntnisse des Gastlandes vorausgesetzt.

Dauer

Die Ausbildungsdauer beträgt i.d.R. drei Jahre. Eine Verkürzung der Ausbildung ist unter bestimmten Bedingungen möglich. Nähere Informationen dazu finden Sie in der Rubrik Ausbildungsverkürzung.

 

Anmeldung

Hinweise zur Anmeldung sowie den Link zur Anmeldung finden Sie hier.