Aus der Praxis für die Praxis

Im Unterschied zum überwiegenden Vorlesungsbetrieb einer Universität zeichnet sich ein Studium an der Fachschule für Wirtschaft durch einen hohen Praxisbezug aus.

BusinessplanDas Studium orientiert sich an der betrieblichen Wirklichkeit. Es bietet keine Hörsaalvorlesungen, sondern strebt z. B. durch Diskussionen in Kleingruppen, Teamarbeit, Fallstudien, Projektarbeit und Präsentationen einen flexiblen Umgang mit wirtschaftlichen Problemen an. So heben in einer Umfrage über die Stärken unserer Fachschule 74 % der befragten Absolventen die guten Lernbedingungen hervor, viele loben den Praxisbezug.

Das Bewerbungstraining HöHa ist eine Kooperation zwischen der Fachschule für Wirtschaft und der Höheren Berufsfachschule (HöHa) am Berufskolleg Witten. In ihrer möglichen Rolle als zukünftige Ausbilder erarbeiten die Studierenden Konzepte zu Personalauswahlverfahren, sichten Bewerbungsunterlagen und simulieren mit den Schülerinnen und Schülern realitätsnahe Bewerbungsgespräche.

Die Projektarbeit ist fester Bestandteil des praxisbezogenen Studiums an der Fachschule für Wirtschaft. Zielsetzung ist es, Projektmanagement zu erproben, Teamarbeit zu erfahren, Strategien und Lösungen zu erarbeiten und die Ergebnisse überzeugend zu präsentieren. Die Arbeitsaufträge kommen dabei in der Regel von Unternehmen aus der Region.

Die Projektarbeit beginnt mit ersten Vorüberlegungen im vierten Semester, zu Beginn des fünften Semesters liegt die Hauptarbeitsphase bis  zur Projektpräsentation nach den Herbstferien. Themenstellung und Bewertung erscheinen auf dem Abschlusszeugnis.

 

zurück

Ansprechpartner

Daniel Niederhagen
niederhagen@bkwitten.de

Fachschulnews

  • Bewerbungstraining am Berufskolleg Witten

    Künftige Ausbilder trainieren Verfahren zur Bewerberauswahl /
    Höhere Handelsschüler trainieren, sich als Bewerber zu präsentieren

  • Examensfeier der Fachschule für Wirtschaft

    Die Fachschule für Wirtschaft das Examen mit 9 Studierenden, die ihre beruflichen Karrieren in Wirtschaft und Verwaltung nun als Staatlich geprüfte Betriebswirtin/Staatlich geprüfter Betriebswirt fortsetzen können.