Organisation und Studiendauer

Time managementStudiendauer und Unterrichtszeiten

Der Studiengang dauert sieben Semester. Das Studium beginnt jeweils zu Anfang eines Schuljahres und sieht ca. 13 Wochenstunden vor. Das Abschlusssemester ist überwiegend Prüfungssemester und endet vor den Weihnachtsferien.

Die Lehrveranstaltungen finden montags, mittwochs und donnerstags zwischen 17:30 und 21:45 Uhr statt.

Unterrichtsinhalte

Die Fachrichtung Betriebswirtschaft und der Schwerpunkt Personalwirtschaft bestimmen den Großteil der Unterrichtsinhalte. Als Zusatzfächer werden Recht und Absatzwirtschaft angeboten. Fachrichtungsübergreifende Fächer wie Deutsch/Kommunikation und Wirtschaftsenglisch komplettieren die Stundentafel.

Projektarbeit und Selbstlernphasen

Die Projektarbeit und die Selbstlernphasen sind Phasen des selbständigen Arbeitens außerhalb des Präsenzunterrichts. Sie werden in einem nicht unerheblichen Stundenumfang auf die Gesamtstundenzahl des Studiums angerechnet.

Zu Beginn des fünften Semesters findet die „heiße Phase“ der Projektarbeit statt, in Gruppen wird ein Projektauftrag in der Regel von Unternehmen aus der Region bearbeitet. Die Präsentation der Ergebnisse findet nach den Herbstferien statt.

Selbstlernphasen ergänzen den Unterricht in den Fächern Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen, Wirtschaftsinformatik, Mathematik und Personalwirtschaft. Sie werden von Ihren Lehrkräften auf die Selbstlernphasen vorbereitet und in der Bearbeitung laufend unterstützt.

Der Erwerb des Staatlichen EDV-Führerscheins im Selbststudium ist obligatorischer Bestandteil der Weiterbildung. Eine Online- und eine Offline-Prüfung wird von den Informatiklehrern der Fachschule abgenommen.

Ansprechpartner

Daniel Niederhagen
niederhagen@bkwitten.de

Fachschulnews

  • Bewerbungstraining am Berufskolleg Witten

    Künftige Ausbilder trainieren Verfahren zur Bewerberauswahl /
    Höhere Handelsschüler trainieren, sich als Bewerber zu präsentieren

  • Examensfeier der Fachschule für Wirtschaft

    Die Fachschule für Wirtschaft das Examen mit 9 Studierenden, die ihre beruflichen Karrieren in Wirtschaft und Verwaltung nun als Staatlich geprüfte Betriebswirtin/Staatlich geprüfter Betriebswirt fortsetzen können.