Schulentwicklung

2013-02-01 Altes-Schule

Seit Gründung der Schule im Jahr 1854 unterlag die Schule starken Entwicklungsprozessen, die hauptsächlich durch den schnellen technischen und auch gesellschaftlichen Wandel dieser Zeit verursacht wurde.

LogoKollegschuleSchaut man auf die letzten Jahrzehnte, so stellt der Eintritt der damaligen Berufsbildenden Schulen des Ennepe-Ruhr-Kreises in den Kollegschulversuch im Jahre 1992 den Beginn der wohl dynamischsten Phase der jüngeren Schulentwicklung der Schule dar. In diesem Schulversuch wurden von Schulen Konzepte entwickelt, wie man parallel zu beruflichen Abschlüssen auch allgemeinbildende Abschlüsse erwerben kann.

Mit dem Eintritt der Schule in den Schulversuch wurde das Bildungsangebot der Schule stark erweitert. Vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur war nun vieles möglich an der Schule.

Während zu Beginn des Schulversuchs die Organisationsentwicklung der Schule und einzelne isolierte Projekte in den Bildungsgängen im Vordergrund standen, begann im Jahre 1997 ein mehr systematisch angelegter Schulentwicklungsprozess mit professioneller Begleitung von außen. Schnell war klar, dass in einem so heterogenen System wie einer Bündelschule in jedem Bildungsgang individuelle Lösungen gefunden werden mussten.

UrkundeWettbewerbQA

Dieser Ansatz wurde Leitidee des ersten Schulprogramms. Die Verleihung des dritten Preises im ersten Qualitätswettbewerb der Landesregierung im Jahr 2000 war Bestätigung des eingeschlagenen Weges.

Die Qualitätsanalyse im Jahr 2008 war eine ebenso wichtige Rückmeldung zur Schulentwicklungsarbeit
2013-02-01 QAim Berufskolleg Witten, das sich unter die guten Berufskollegs des Landes einreihen konnte. Besonders herausgehoben wurde das gute Klima, das zwischen Schülerinnen und Schülern und Lehr-kräften besteht.

Gute Voraussetzungen für die anstehenden Ziele der Schulprogrammarbeit in den nächsten Jahren, die unter dem Leitmotiv:„Von Erfahrungen profitieren und Synergien nutzen“ zu einer Verbreiterung der Qualitätsarbeit führen soll. Von der Stärke einzelner Bildungsgänge sollen andere Bildungsgänge profitieren und bewährte Konzepte prüfen und übernehmen.

Über 160 Lehrkräfte und 3000 Schülerinnen und Schülern besitzen einen Wissens- und Erfahrungsschatz, den es in den nächsten Jahren zu heben und zu nutzen gilt.
.

Anschrift

Berufskolleg Witten
Husemannstraße 51
58452 Witten
Fon: 02302 920 - 0
Fax: 02302 920 -200

info@bkwitten.de

Öffnungszeiten des Schulbüros
Mo-Do: 07:15 bis 15:00 Uhr
Fr: 07:15 bis 13:00 Uhr
während der Ferien:
Mo-Fr: 10:00 bis 12:00 Uhr