Höhere Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung

Noch unentschieden – Studium oder Ausbildung?

Die Höhere Handelsschule ebnet den Weg in beide Richtungen.

Nach Abschluss des zweijährigen Vollzeitbildungsgangs steht mit dem Erreichen des schulischen Teils der Fachhochschulreife der Weg in alle Ausbildungsberufe offen. 

In der Regel bevorzugen die Absolventinnen und Absolventen eine kaufmännische Ausbildung, die häufig zum späteren Besuch der Fachschule Wirtschaft am Berufskolleg Witten oder einem Studium an einer der Fachhochschule und damit zum Erreichen von Führungspositionen in verschiedenen Unternehmen führt.

Mit ihrem Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung bietet die Höhere Handelsschule eine gute Basis zur beruflichen Weiterentwicklung und einer erfolgreichen Karriere im kaufmännischen Bereich.

 

Wirtschaft und Verwaltung – Ist das schon alles? Oder, was ist das überhaupt?

Hier stellt sich der Bildungsgang vor.

Die Höhere Handelsschule legt im Unterricht nicht nur den Grundstein für kaufmännisches Wissen in

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Informationswirtschaft,

sondern wendet das erlangte Wirtschaftswissen auch in den anderen Unterrichtsfächern an.

Neben

Mathematik, Deutsch/Kommunikation, Englisch und Französisch oder Spanisch

werden auch

politische Auswirkungen von Wirtschaft in Gesellschaftslehre, ethische Sichtweisen in Religion, gesundheitliche Aspekte in Sport/Gesundheitserziehung und Chemie

in den Stundenplan einer jeden Absolventin/eines jeden Absolventen integriert.

Ganzheitliche Betrachtung und kritische Auseinandersetzung mit den Ansprüchen der Wirtschaft ergänzen dabei das Erlernen von Techniken, deren Kenntnis unerlässlich für die Abbildung wirtschaftlicher Zusammenhänge sind.

Schwerpunkt: Informationswirtschaft

Die Höhere Handelsschule bietet seit geraumer Zeit Informationswirtschaft als Schwerpunkt an.

Vorbereitend auf kaufmännische Abläufe in Unternehmen bietet dieser Schwerpunkt eine breite Basis zum Verständnis betrieblicher Prozesse und erleichtert den Einstieg der Absolventinnen und Absolventen vom ersten Tag der Ausbildung an.

Die praktische Orientierung im Schwerpunkt ermöglicht es, dass den Absolventinnen und Absolventen mit dem Erreichen des Schulabschlusses bereits 4 Wochen des für die Erlangung der vollen Fachhochschulreife notwendigen kaufmännischen Praktikums bescheinigt werden.

Abschluss…

Der Bildungsgang schließt mit einer schriftlichen Prüfung zum schulischen Teil der Fachhochschulreife ab.

Nach der Beendigung eines zugehörigen 6-monatigen Praktikums oder einer Ausbildung ist der Besuch der Fachhochschule möglich, um die Grundlagen für eine berufliche Karriere bis in Management und Geschäftsleitung eines Unternehmens zu gehen.

Aus der Praxis…

Die Höhere Handelsschule bereitet die Absolventinnen und Absolventen auf die praktischen Abläufe im beruflichen Alltag genauso vor, wie sie auch einen angestrebten Besuch der Fachhochschule unterstützt.

Dazu bietet der Bildungsgang ein Bewerbungstraining in Kooperation mit der Fachschule für Wirtschaft am Berufskolleg Witten an.

In diesem werden die Erstellung von Bewerbungsunterlagen geübt und realitätsnahe Personalauswahlgespräche durchgeführt, die von den Studierenden der Fachschule Wirtschaft als zukünftigen Ausbildern und Personalverantwortlichen in den Unternehmen der Region begleitet und reflektiert werden.

Im Rahmen des Erasmus-Programms gelingt es seit mehreren Jahren Absolventinnen und Absolventen sowohl eine Vertiefung der englischen Sprache als auch ein Praktikum in Partnerbetrieben in England und Irland anzubieten.

Und natürlich auch digital.

Corona ist derzeit auch für die Absolventinnen und Absolventen der Höheren Handelsschule ein großes Thema.

Daher findet der Unterricht, so wie von der Landesregierung entschieden, zu 100 % digital im Rahmen von „Teams“ statt. „Teams“ ermöglicht auch eine schnelle Informationssammlung und -weitergabe und fördert den Kontakt des Einzelnen zu Mitschülerinnen und Mitschülern auch in dieser besonderen Zeit.

LERNEN IST NICHT MEHR NUR UNTERRICHT!

LERNEN IST IN DER HÖHEREN HANDELSSCHULE GEMEINSAMENS LEBEN!

 

Ansprechpartner

Thomas Hecht

und

Ulrike Knerr

E-Mail: BGHH@bkwitten.net